Eingewöhnung des Kindes in die Tagesfamilie

 

Die Eingewöhnung ist für die Kinder der erste und vor allem auch ein sehr wichtiger Schritt in die Tagesfamilie. Das psychische und physische Wohlbefinden des Kindes werden massgeblich durch die Art und Weise und Dauer der Eingewöhnung beeinflusst.


Vor allem jüngere Kinder brauchen für die Eingewöhnung in eine neue Tagesfamilie die Unterstützung der Eltern oder einer nahen Bezugsperson. Wird das Kind in Zusammenarbeit mit Eltern und Tagesfamilie in Ruhe und möglichst stressfrei (mit einem genug grossen Zeithorizont) an die neue Situation herangeführt, so kann es sich unbeschwert auf das Neue einlassen und gewinnt Vertrauen.

 

Wir legen deshalb grossen Wert darauf, diese, für alle Beteiligten sehr wichtige Zeit sorgfältig und auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten zu planen und in gemeinsamer Verantwortung möglichst sanft und stressfrei zu gestalten. Dabei orientieren wir uns am seit mehr als 20 Jahren in der Kindertagespflege erprobte und gut bewährte "Berliner Eingewöhnungsmodell"(Laewen, Andres, Hédervàri-Heller 2011).

 

 

 

Eltern-Infoblatt Eingewöhnung
TEV-Elternblatt Eingewöhnung_7. 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB